Newsletter: Direktbanken.News 09/2019

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.at


Themenüberblick

1. Der monatliche Newsticker
2. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
3. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen


1. Der monatliche Newsticker

++ die Erste Bank verringerte am 30.8.19 beim Eröffnungsangebot zu "s Komfort Konto" und "Studentenkonto" die Prämienhöhe: Der Reise-Gutschein, der nach der Eröffnung über die Aktionsseite übermittelt wird, lautet nun auf EUR 100,00, zuvor auf EUR 150,00. Der Gutschein kann beim Reisebüropartner Connex auf connexservice.com eingelöst werden, beim Buchen eines Kurzurlaubspackages eines Connex-Partnerhotels oder einer Pauschalreise eines gängigen Reiseveranstalters

++ N26 kündigte am 20.8.19 die Einführung von "Shared Spaces" an. Dies ist eine flexible Version eines Gemeinschaftskontos als Unterkonto des Hauptkontos, was sich mit nur wenigen Klicks einrichten lässt, um Finanzen mit bis zu zehn Personen zu verwalten. Mit der Einladung zu einem Shared Space erteilt der Kontoinhaber anderen Kunden eine Kontovollmacht über dieses Unterkonto. Das bedeutet, dass der Eingeladene darüber unter anderem auch Ausgaben tätigen oder Gelder verschieben kann. Grundlage für Shared Spaces sind die bereits seit Längerem bei N26 verfügbaren "Spaces" für Sparziele oder bestimmte Zwecke. Das Erstellen eines Shared Space ist allerdings allein der zahlenden Kundschaft vorbehalten, Nutzer des kostenlosen Girokontos können nur daran beteiligt werden, wenn sie dazu eingeladen werden. Dies ist zudem auf zwei Shared Spaces beschränkt, während Nutzer von "N26 You" und "N26 Metal" an bis zu zehn beteiligt sein können. Diese neue Gemeinschaftskonto-Funktion wird derzeit bei ausgewählten Kunden getestet und soll in den kommenden Monaten in ganz Europa zur Verfügung gestellt werden

++ ING hob am 7.8.19 die Höchstkreditsumme von "Ratenkredit", "Autokredit" und "Wohnkredit" von EUR 50.000 auf EUR 65.000 an

2. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld

Die DADAT senkte zum 1.9.19 den variablen Standardzins. Während sie Neukunden befristet momentan 1,40% p. a. bietet, hatte sie Bestandskunden vorab per E-Mail über die Senkung von 0,15% auf 0,10% informiert.

Das Neukundenangebot der DADAT ist etwas attraktiver geworden: Neukunden, die im Zeitraum 6.8.19 bis 15.9.19 eröffnen, erhalten eine Sonderverzinsung von 1,40% p. a., für Guthabenteile bis EUR 75.000, weiterhin in den ersten vier Monaten. Zuvor waren es 1,35% p. a., die bis EUR 50.000 gewährt wurden.

ING verringerte am 5.8.19 den Sonderzins, mit dem sie um neue Kunden wirbt, von den beim momentanen Marktniveau irreal wirkenden 2,00% p. a. auf 1,40% p. a. Den Sonderzins räumt ING weiterhin für vier Monate ab Kontoeröffnung für Guthabenteile bis EUR 25.000 ein. Ihr Standardzins beträgt hingegen nur 0,05%.

3. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen

Renault Bank direkt verringerte am 2.9.19 bei 12 Monaten auf 0,60% (vorher 0,70%), bei 2 Jahren auf 0,70% (vorher 0,85%) und bei 3 Jahren auf 0,80% (vorher 0,90%).

VakifBank senkte per 2.9.19 bei den Laufzeiten bis 2 Jahren und erhöhte leicht bei 3 Jahren. Die neuen Zinsangebote: 6 Monate - 0,125% (vorher 0,15%), 9 Monate - 0,15% (vorher 0,25%), 12 Monate - 0,20% (vorher 0,30%), 2 Jahre - 0,30% (vorher 0,40%), 3 Jahre - 0,50% (vorher 0,45%)

Livebank.at kürzte am 1.9.19 bei 3 sowie 4 Jahren auf 0,16% (vorher 0,25% bei 3 Jahren und 0,35% bei 4 Jahren) und bei 5 Jahren auf 0,20% (vorher 0,45%).

Kommunalkredit Invest senkte am 26.8.19 deutlich, um bis zu 0,70 Prozentpunkte. Für Anlagebeträge ab EUR 10.000 sind das die Sätze: 6 Monate - 0,35% (vorher 0,55%), 12 Monate - 0,70% (vorher 0,90%), 2 Jahre - 0,75% (vorher 0,95%), 3 Jahre - 0,90% (vorher 1,11%), 5 Jahre - 1,01% (vorher 1,20%), 8 Jahre - 1,10% (vorher 1,50%), 10 Jahre - 1,30% (vorher 2,00%)

Die DenizBank senkte am 16.8.19 ab der 2-jährigen Laufzeit um 0,10 bis 0,15 Prozentpunkte: bei 2 Jahren auf 0,60% (vorher 0,70%), bei 3 Jahren auf 0,75% (vorher 0,90%), bei 4 Jahren auf 0,85% (vorher 0,95%), bei 5 Jahren auf 0,95% (vorher 1,05%), bei 6 Jahren auf 1,00% (vorher 1,10%), bei 7 Jahren auf 1,05% (vorher 1,15%), bei 8 Jahren auf 1,10% (vorher 1,20%), bei 9 Jahren auf 1,15% (vorher 1,25%) und bei 10 Jahren auf 1,20% (vorher 1,30%)

Noch einen schönen Monat September wünscht

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.at, Internet: www.modern-banking.at
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.at/impressum_at
Disclaimer: www.modern-banking.at/disclaimer_at
Datenschutzerklärung: www.modern-banking.at/datenschutzerklaerung

OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Website. Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr dazu