Newsletter: Direktbanken.News 08/2013

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.at


Themenüberblick
1. Konsumentenkredite in Europa rückläufig
2. Der monatliche Newsticker
3. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
4. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen




1. Konsumentenkredite in Europa rückläufig
Der europäische Markt für Konsumentenkredite schrumpft beständig, dies zeigt eine von der französischen Crédit Agricole Consumer Finance beauftragte Studie. 2012 fiel der Kreditbestand in den bis dahin 27 EU-Staaten (EU-27) im Schnitt um 1,9 Prozent. Sechs Länder zeigten einen entgegengesetzten Trend: Zugelegt haben die Bestände in Slowenien (+ 10,1 Prozent), Finnland (+ 3,5 Prozent), Estland (+ 1,5 Prozent), Schweden (+ 1,4 Prozent), Deutschland (+ 0,8 Prozent) und Belgien (+ 0,5 Prozent). Dagegen verzeichneten die anderen 21 EU-Staaten Rückgänge, am erheblichsten in Irland (- 14,5 Prozent), Portugal (- 12,7 Prozent) und Ungarn (- 11,8 Prozent). Großbritannien verzeichnete ein Minus von 1,2 Prozent, generell ist hier die Neigung zur Finanzierung am stärksten ausgeprägt - mit einem Kreditvolumen von 251 Milliarden Euro von insgesamt 1.056 Milliarden Euro ist Großbritannien der größte Konsumentenkreditmarkt der EU-27. In Österreich sank das Kreditvolumen in 2012 um 3,4 Prozent und rückblickend von Anfang 2008 bis Ende 2012 um 13,0 Prozent. Auf Ebene der EU-27 sank es in diesem längeren Zeitraum Jahr für Jahr um insgesamt 8,8 Prozent.
Hohe Konsumausgaben und sichere Arbeitsplätze begünstigen die Kreditaufnahme. Der betrachtete Zeitraum war jedoch von den Unsicherheiten durch die Finanzkrise geprägt. Die Verbraucher sind vorsichtiger geworden, nehmen nicht mehr so viele kreditfinanzierte Anschaffungen vor. In einigen Ländern Nord- und Mitteleuropas ist die Konsumlaune zwar etwas besser als im Süden oder Osten, aber doch gebremst. Bei der rechnerischen Verschuldung durch Konsumentenkredite pro Staatsbürger liegt der EU-27-Schnitt bei EUR 2.741 (- 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr), die Spanne reicht von EUR 3.984 in Großbritannien bis EUR 186 in Litauen. Zypern mit EUR 3.928 und Irland mit EUR 3.007 sind ebenfalls auf einem hohen Niveau. Für Österreich beträgt der Wert EUR 2.769. Die Studie basiert auf Zahlen der Zentralbanken, die teilweise noch nicht endgültig sind. Die Zahlen wurden vom Studienersteller bereinigt, um eine einheitliche Datenbasis zu erhalten. Enthalten sind auch Sollstände auf Girokonten, Baudarlehen nicht.

2. Der monatliche Newsticker
++ direktanlage.at erhöhte beim Girokonto den Aktionsbonus auf EUR 75,00 (vorher EUR 50,00). Der Bonus wird, wenn das Konto als Gehalts- oder Pensionskonto eröffnet wird, nach dem dritten Einkommenseingang gutgeschrieben ++ die easybank brachte zusätzlich zu den Apps für Smartphones nun eine heraus, die speziell für Apple iPads optimiert ist. Diese Tablet-Version stellt die von den Apps der easybank gewohnten Funktionalitäten zur Verfügung und darüber hinaus einen digitalen Schreibtisch. Der digitale Schreibtisch soll Bankgeschäfte noch einfacher machen. Dort gibt es in der Optik von reellen Gegenständen in erster Linie ein Notizbuch und einen Taschenrechner mit Papierrolle. Das Notizbuch soll dazu dienen, Erinnerungen in Form von Post-its und Fotos von Rechnungen abzulegen. Die "Tippstreifen" des Taschenrechners lassen sich ins Notizbuch kleben, sodass Rechenwege dokumentiert werden können. Der Schreibtisch steht auch Nichtkunden zur Verfügung, er ist aber definitiv entbehrlich. Wer Notizen, Erinnerungen oder Bankbelege in Clouds oder lokaler Software speichern will, wird wohl eher auf effizientere, bankübergreifende Lösungen zurückgreifen ++ bei der direktanlage.at gibt es seit 29.7.13 bis zum 30.9.13 wieder eine Neukundenaktion zum Depotwechsel. Wer zusammen mit der Depoteröffnung Wertpapiere im Gegenwert von mindestens EUR 5.000 von einer Fremdbank zu direktanlage.at überträgt, erhält einen 6-monatigen Sonderzins, der dieses Mal auf einem Festgeldkonto eingerichtet wird. Wird das Depot bei der Fremdbank fortgeführt, aus dem die Wertpapiere übertragen wurden, beläuft sich der Sonderzins auf 2,50% p. a. Wird das Depot bei der Fremdbank geschlossen, sind es 3,00% p. a. Maximal dürfen EUR 25.000 auf dem Festgeldkonto angelegt werden. Die Aktion lief zuletzt im April, damals waren die Zinssätze 2,00% p. a. und 3,00% p. a., der maximale Anlagebetrag lag bei EUR 50.000. Der Depotwert von mindestens EUR 5.000 muss bis zum Ablauf der Sonderverzinsung gehalten werden. Der Auftrag der Festgeldanlage ist vom Kunden explizit zu erteilen ++

3. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld


direktanlage.at änderte zum 1.8.13 beim "Online TopZins Konto" die Mindesteinlage für das Standard- und das Neukundenangebot auf EUR 2.500 (vorher EUR 5.000) und außerdem die Höchsteinlage für das Neukundenangebot auf nur noch EUR 25.000 (vorher EUR 50.000).


sparprofi.at senkte am 15.7.13 von 1,05% auf 0,80%.


Allianz Investmentbank kürzte am 8.7.13 von 0,25% auf 0,125%.

4. Die Zinsentwicklung bei den Festzinsanlagen


Livebank.at passte am 1.8.13 an mehreren Stellen an: senkte bei den Laufzeiten bis 3 Jahren um 0,10% bis 0,15%, nahm die 6-monatige Laufzeit aus dem Programm und die 4-jährige Laufzeit mit 1,75% neu auf. Das Angebot für 12 Monate liegt nun bei 1,15% (vorher 1,25%), für 2 Jahre bei 1,35% (vorher 1,45%) und für 3 Jahre bei 1,50% (vorher 1,65%).


BIGBANK aus Estland verringerte am 19.7.13 bei 12 Monaten auf 1,50% (vorher 1,75%), bei 2 Jahren auf 1,70% (vorher 2,10%) und bei 3 Jahren auf 2,00% (vorher 2,35%). Ab einem Anlagebetrag von EUR 10.000 ergibt sich ein Zinsaufschlag von 0,05% gegenüber den genannten Sätzen.


VakifBank erhöhte zum 8.7.13 bei 2 Jahren auf 2,00% (vorher 1,875%), bei 3 Jahren auf 2,125% (vorher 2,00%) und bei 5 Jahren auf 2,375% (vorher 2,25%).

Noch einen schönen August wünscht

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.at, Internet: www.modern-banking.at
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.at/impressum_at.htm
Disclaimer: www.modern-banking.at/disclaimer_at.htm