Newsletter: Direktbanken.News 10/2009

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.at


Themenüberblick
1. Generali Bank mit Festzinsangebot für Neugeld
2. bankdirekt.at: Aktion für Brokerage-Neukunden
3. Kurzmeldungen im Newsticker
4. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
5. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick




1. Generali Bank mit Festzinsangebot für Neugeld
Mit dem neuen "FixzinsKonto", zu dem es unter www.generalibank-sparen.at auch eine separate Internetseite gibt, macht Generali Bank ein interessantes Zinsangebot. Es lautet auf 2,00 p. a. fix bei einer Laufzeit von 6 Monaten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Festzinsanlagen kann der Kunde die Anlage jederzeit auflösen. Dann wird allerdings statt mit 2,00% p. a. mit 1,25% p. a. abgerechnet, Vorschusszinsen oder Bearbeitungsgebühren fallen nicht an. Das Angebot gilt für Gelder, die bisher noch nicht bei Generali Bank unterhalten wurden. Die Kontoeröffnung ist noch bis 8.10.09 möglich, wobei der Antrag bis 23.10.09 und der Anlagebetrag bis spätestens 11.11.09 bei der Bank eingegangen sein muss. Es ist eine Mindestanlage von EUR 3.000 und eine Höchsteinlage von EUR 100.000 zu beachten. Nach Ablauf der Bindungsfrist wird das Guthaben auf einem kostenfreien "ErtragsKonto" (Tagesgeld) bereitgestellt.

2. bankdirekt.at: Aktion für Brokerage-Neukunden
Die bankdirekt.at aus Linz bietet Brokerage-Neukunden regelmäßig Vergünstigungen. Nach einem Startbonus in Form von Fondsanteilen sind nun wieder reduzierte Handelsspesen und außerdem eine längere Depotgebührenbefreiung ausgeschrieben. Konkret gelten im Rahmen der bis 30.11.09 laufenden Aktion folgende Vorteile: vergünstigte Transaktionsgebühren für drei Monate (beispielsweise über die Börse Wien EUR 5,00 Grundgebühr + 0,10% vom Kurswert), keine Depotgebühren bis 31.12.10 und Übernahme der Depotübertragungskosten bis maximal EUR 500,00 gegen Nachweis (Mindestwert EUR 1.000/Position). Als Neukunde zählt, wer in den letzten zwölf Monaten kein Depot bei bankdirekt.at geführt hat.

3. Kurzmeldungen im Newsticker
++ bei Scheckeinreichung auf einem Girokonto bei bankdirekt.at fielen bislang eine Einreichungsgebühr, ein Buchungsentgelt und ein Transaktionsentgelt an. Das Buchungsentgelt von EUR 9,00 ist nun zwar entfallen, allerdings erhöhte bankdirekt.at dafür die Mindestgebühr beim Transaktionsentgelt von EUR 5,00 auf EUR 12,16. Berechnet werden somit eine Einreichungsgebühr von EUR 0,30 und ein Transaktionsentgelt in Höhe von 0,20% der Schecksumme, aber mindestens EUR 12,16 und maximal EUR 150,07 ++ das Festzinsangebot der DenizBank liegt bei der 12-monatigen Laufzeit seit 15.9.09 bei 2,625% (vorher: 2,125%). Den vergleichsweise hohen Zins plant die Bank, für Kontoeröffnungen bis zum 14.10.09 anzubieten ++ die VakifBank verringerte am 16.9.09 die Festzinsangebote bei den Laufzeiten von 2 bis 5 Jahren. Der neue Zins für 2 Jahre beträgt 2,50% (vorher: 2,75%), für 3 Jahre 3,125% (vorher: 3,25%), für 4 Jahre 3,25% (vorher: 3,375%) und für 5 Jahre 3,50% (vorher: 3,625%) ++

4. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
EthikBank senkte nach längerer Zinssenkungspause bei "ZinskontoOnline" und "ZinskontoPlus" zum 17.9.09 von 1,40% auf 1,25%. Die Verzinsung auf dem Online-Sparen der Livebank.at beträgt seit 1.10.09 1,875% (vorher: 2,00%). Sie setzt sich aus dem indikatorengebundenen Basiszins, der sich für das vierte Quartal von 0,70% auf 0,50% verringerte, und dem auf freiwilliger Basis bis 31.10.09 eingeräumten Zinsbonus in Höhe von 1,375% p. a. zusammen. Bei sparendirekt.at blieb es trotz verringertem indikatorengebundenen Basiszins bei der Gesamtverzinsung von 2,02%, da über den freiwilligen Bonuszins der Verlust für Oktober ausgeglichen wird. Generali Bank kürzte beim Tagesgeld "ErtragsKonto flexibel". Für Einlagen bis unter EUR 50.000 werden standardmäßig 0,125% und für Einlagen ab EUR 50.000 0,250% gezahlt. Die Zinstreppe reichte zuletzt von 0,125% bis 0,750%. Die Sonderzinsen für neue Gelder wurden um jeweils 0,50% verringert - auf 1,50% für Einlagen bis unter EUR 50.000 und 1,75% für Einlagen von EUR 50.000 bis EUR 100.000. Dem vorausgegangen ist eine Änderung der Aktionsbedingungen: Am 10.9.09 wurde eine Höchsteinlagegrenze von EUR 100.000 für die Sonderverzinsung gezogen. Außerdem sind jetzt neue Gelder von der Aktion begünstigt, die bisher noch nicht bei Generali Bank unterhalten wurden. Zuvor galt das Angebot ausschließlich für Neukunden. Bestehende Kunden können auf Anfrage ihr ErtragsKonto flexibel auf den Sonderzins, der bis auf Weiteres gewährt wird, umstellen.

5. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick (Anlagebetrag EUR 10.000, Standardverzinsung)
easybank, easy zinsmax: 2,10% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
sparendirekt.at, Tagesgeldkonto: 2,02% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
ING-DiBa Austria, Direkt-Sparen: 2,00% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
Livebank.at, Online-Sparen: 1,875% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
bankdirekt.at, Extrakonto: 1,80% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
zum kompletten Vergleich

Noch einen schönen Monat Oktober wünscht

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.at, Internet: www.modern-banking.at
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.at/impressum_at.htm
Disclaimer: www.modern-banking.at/disclaimer_at.htm