Newsletter: Direktbanken.News 08/2010

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.at


Themenüberblick
1. Phishing höherer Stufe
2. Geldprämie von EUR 50,00 für brokerjet-Neukunden
3. Kurzmeldungen im Newsticker
4. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
5. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick




1. Phishing höherer Stufe
Betrüger versuchen derzeit, über gefälschte Einblendungen auf echten Bankportalen an Daten von Kunden zu gelangen. In Deutschland warnten das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik vor dieser neuen Art von Phishing-Angriffen. Ausgangspunkt der Angriffswelle sei ein seit mehreren Jahren im Umlauf befindlicher Trojaner, also eine Schadsoftware, die man sich beim ganz normalen Internet-Surfen einfangen kann. Wenn ein PC mit diesem Trojaner infiziert ist und der Nutzer die Anmeldeseite zum Online-Banking seiner Bank oder seines Kreditkartenanbieters aufruft, sorgt der Trojaner dafür, dass manipulierte Inhalte angezeigt werden. Unter einem Vorwand wird beispielsweise nach mehreren TANs oder der Kreditkartennummer gefragt. Die Einblendungen sind oft in schlechtem Deutsch verfasst. Die Behörden raten, Aufforderungen genau zu prüfen und bei Verdacht auf Manipulation die Daten nicht einzugeben. Im Zweifelsfall sollte man Kontakt zur Bank aufnehmen. Um vorzubeugen, sollten stets ein aktuelles Virenschutzprogramm und eine Firewall eingesetzt sowie Sicherheitsupdates für weitere verwendete Software installiert werden.

2. Geldprämie von EUR 50,00 für brokerjet-Neukunden
Neukunden von brokerjet, die bis zum 31.8.10 ein Depot über die Aktion "Summerspecial 1" eröffnen, können sich eine Gutschrift von EUR 50,00 sichern. Dazu müssen fünf Trades bis 10.9.10 durchgeführt werden. Es wird nicht automatisch erfasst, wann die Bedingung erfüllt ist. Man soll nach den fünf Trades per E-Mail an wien@brokerjet.com Bescheid geben. Als Neukunde zählt, wer in den letzten sechs Monaten kein Kunde bei brokerjet war.

3. Kurzmeldungen im Newsticker
++ direktanlage.at ermäßigte die Order-Grundgebühr im außerbörslichen Handel via Internet von EUR 6,95 auf EUR 5,85 ++ Generali Bank reduzierte am 4.8.10 beim "PremiumKonto" den Zins bei 5 Jahren von 3,00% auf 2,75% ++ bankdirekt.at erhöhte am 31.7.10 ihren Festgeldzins bei 12 Monaten von 1,25% auf 1,75% ++ beim Online-Festgeld der DenizBank gelten seit dem Monatswechsel geringere Sätze. Der Zins für 12 und 18 Monate beträgt 2,00% (vorher: 2,125%) und der für 2 Jahre 2,50% (vorher: 2,65%). Dies führt dazu, dass man sich bei 2 Jahren nun die Spitzenposition mit der VakifBank teilen muss ++ Livebank.at senkte die Festgeldzinsen um 0,15%. Seit 23.7.10 lautet das Angebot bei 6 Monaten auf 1,60% (vorher: 1,75%), bei 12 Monaten auf 1,70% (vorher: 1,85%) und bei 2 Jahren auf 1,90% (vorher: 2,05%) ++ bei brokerjet wechselte die Führungsriege. Den Vorstandsvorsitz übernahm zum 1.8.10 Michel Vukusic, der bereits seit 2006 Vorstandsmitglied ist. Er übernimmt die Position von Dirk Piethe, der ab November 2007 die Gesamtverantwortung über brokerjet hatte und mit Ende Juli 2010 seine Tätigkeit beendete. Außerdem kehrt Wolfgang Siegl-Cachedenier als Marketing-, Vertriebs- und PR-Leiter zurück, zwischenzeitlich war er von Dezember 2007 bis April 2010 im Vorstand der bankdirekt.at ++

4. Die Zinsentwicklung beim Tagesgeld
Die Denzel Bank, die Geldtochter des Autohandelskonzerns Denzel, setzte den Tagesgeldzins zum 1.8.10 um 0,20% auf 1,55% herab. Das Tagesgeldkonto wurde Ende Februar zu Sonderkonditionen, die bis Ende Juni befristet waren, eingeführt. Livebank.at senkte den freiwilligen Bonuszins für August auf 1,05% p. a. Der Gesamtzins beträgt somit ab 1.8.10 1,55% (vorher: 1,60%). sparendirekt.at hob zum 1.8.10 ihren Basiszins abweichend von den eigenen Änderungsterminen (der nächste wäre erst am 1.10.10 gewesen) auf 0,546%. Da gleichzeitig der Bonuszins für August auf 0,974% p. a. gesenkt wurde, änderte sich der Gesamtzins nicht.

5. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick (Anlagebetrag EUR 10.000, Standardverzinsung)
DenizBank, Online Sparen Tagesgeld: 1,75% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
AutoBank AG, Einlagekonto: 1,57% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
easybank, easy zinsmax: 1,55% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
Livebank.at, Online-Sparen: 1,55% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
Denzel Bank, Onlinesparen: 1,55% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
zum kompletten Vergleich

Noch einen schönen Monat August wünscht

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.at, Internet: www.modern-banking.at
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.at/impressum_at.htm
Disclaimer: www.modern-banking.at/disclaimer_at.htm