Newsletter: Direktbanken.News 08/2006

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.at


Themenüberblick
1. HypoVereinsbank plant Direktbank
2. Girokonten bei GeneraliBank teurer
3. EthikBank führt nach Zinsanhebung Tagesgeldranking an
4. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick




1. HypoVereinsbank plant Direktbank
Die Münchener HypoVereinsbank (HVB) plant die Gründung einer eigenen Direktbank für Konsumentenkredite. Noch in diesem Jahr soll in Österreich und Deutschland der Betrieb aufgenommen werden. Geprüft wird auch der Einstieg in weiteren Ländern Osteuropas. Die Konsumentenkreditbank solle nach dem Vorbild der Unicredit-Tochter Clarima entstehen und innerhalb der Privatkundensparte auf Ebene der HVB-Tochter DAB bank angesiedelt werden. Die HVB geht von niedrigen Kosten für den Aufbau der Ratenkreditbank aus, da man bei der Errichtung auf die technische Plattform von Unicredit zurückgreife. Die erst 2002 gestartete, auf Konsumentenkredite spezialisierte Direktbank Clarima ist in Italien sehr erfolgreich und bereits Nummer zwei am Markt. Clarima betreut in Italien mehr als 200.000 Kunden.

2. Girokonten bei GeneraliBank teurer
Die Pauschalpreise für die vier Girokontomodelle der GeneraliBank sind Mitte Juli leicht angehoben worden. Die monatlichen Kontoführungsgebühren liegen nun bei EUR 2,57, EUR 4,40, EUR 7,33 bzw. EUR 11,73. Der Sollzins stieg auf 8,25% (vorher: 7,75%).

3. EthikBank führt nach Zinsanhebung Tagesgeldranking an
Die EthikBank hob den Tagesgeldzins am 26.7.06 auf 3,00% (vorher: 2,75%) und übernimmt damit überraschend die Spitzenposition im Zinsranking. Die Zinsgutschrift erfolgt im Gegensatz zu den Angeboten von ING-DiBa und DenizBank, die ebenfalls 3,00% bieten, vierteljährlich. Durch den Zinseszinseffekt rentiert sich die Anlage bei der EthikBank geringfügig besser.
Zuvor gab es auch Zinsanpassungen bei direktbank.at und DenizBank. Bei der direktbank.at lautet die Zinsstaffelung seit 3.7.06 von 2,00% bis 2,25% (vorher: 1,75% bis 2,00%). Die DenizBank erhöhte zum 3.7.06 den Tagesgeldzins erneut auf nun 3,00% (vorher: 2,85%), die Bank hatte zuletzt Anfang Juni die Konditionen aufgrund des starken Wettbewerbs bei den österr. Anbietern angehoben.

4. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick
EthikBank, ZinskontoOnline oder ZinskontoPlus: 3,00% für das Gesamtguthaben, vierteljährliche Zinsgutschrift
ING-DiBa Direktbank Austria, Direkt-Sparen: 3,00% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
DenizBank, Tagesgeldkonto: 3,00% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift

den kompletten Tagesgeld-Vergleich finden Sie im Internet unter:
http://www.modern-banking.at/vergleich-tagesgeld-10.php

Noch einen schönen Monat August.

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.at, Internet: www.modern-banking.at
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.at/impressum_at.htm
Disclaimer: www.modern-banking.at/disclaimer_at.htm