Newsletter: Direktbanken.News 07/2006

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.at


Themenüberblick
1. ING-DiBa erhöht Sparzinsen und will Wachstum forcieren
2. Weitere Zinserhöhungen bei Tagesgeld und Sparbriefen
3. Neukundenaktion von brokerjet
4. DaimlerChrysler und AutoBank AG vereinbaren Kooperation
5. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick




1. ING-DiBa erhöht Sparzinsen und will Wachstum forcieren
Zwei Jahre nach ihrem Markteintritt hat das Institut nach eigenen Angaben mit 211.000 Kunden die Marktführerschaft vor der zur BAWAG P.S.K. zählenden easybank mit rund 170.000 Kunden erlangt. Es folgen die direktbank.at mit 55.000 Kunden, die DenizBank mit 30.000, die Generali Bank mit 27.000 und die AutoBank mit 8.500 Kunden. Die zum niederländischen Finanzkonzern ING zählende Direktbank erwartet noch heuer bei den Spareinlagen die Marke von 3 Mrd. Euro (aktuell: 2,65 Mrd. Euro) zu erreichen und die Kundenzahl auf 300.000 erhöhen zu können.
Um das Wachstum weiter zu forcieren, erhöhte das Institut zum 1.7.06 die Sparzinsen für das Kernprodukt täglich fälliges Direkt-Sparen von 2,75% auf 3,00%. Auch die bisher im Anbietervergleich niedrigen Sparbriefzinsen wurden angehoben. General Manager Stiastny signalisierte zudem in einem Gespräch mit der "Presse" Interesse, sollte im Zug des Bawag-Verkaufs die easybank auf den Markt kommen. Neben Deutschland und Österreich betreibt die ING das Direktbanking auch in Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien sowie den USA, Kanada und Australien. "Es geht darum, in die Märkte zu gehen, wo die Leute viel Geld haben", so ein Vorstandsmitglied der österreichischen Direktbank. Als nächstes werde an einen Markteintritt in Skandinavien, Japan und in der Schweiz gedacht.

2. Weitere Zinserhöhungen bei Tagesgeld und Sparbriefen
Nach der erneuten Zinsanhebung der Europäischen Zentralbank um 25 Basispunkte gab es zahlreiche Zinsanhebungen beim Tagesgeld. Die besten Anlageplätze wurden neu bestimmt. Seit 26.6.06 verzinsen sich die Tagesgeldanlagen der EthikBank mit 2,75% (vorher: 2,50%). Die GeneraliBank hob den Tagesgeldzins zum 1.7.06 auf 2,25% (vorher: 2,00%). Und auch bei der direktbank.at gibt es eine Anpassung, seit 3.7.06 lautet die Zinsstaffelung von 2,00% bis 2,25% (vorher: 1,75% bis 2,00%).
Bei Sparbriefen liegen DenizBank und VakifBank jeweils auf den ersten beiden Positionen im Zinsranking. Beide Anbieter erhöhten die Zinssätze in den letzten Tagen leicht. Bei einer Laufzeit von vier Jahren werden nun beispielsweise 4,00% für Anlagebeträge bis EUR 25.000 gezahlt.

3. Neukundenaktion von brokerjet
Die ersten 500 Neukunden, die ab 12.6.06 ein Depot bei brokerjet eröffneten, erhielten Fondsanteile im Wert von ca. EUR 60,00 geschenkt. Die Startportfolios sind bereits vergeben. Für alle Neukunden gilt bei Depoteröffnung bis 31.8.06: Keine Depotführungs- und Limitgebühr bis 31.12.06 und Rückerstattung von Depotübertragungsspesen der bisherigen Bank bis max. EUR 300,00 gegen Nachweis. Aktien können an der Wiener Börse bis zu einem Gegenwert von EUR 3.500 und bis 30.9.06 zu einer Fixgebühr von EUR 3,00 gehandelt werden. Detaillierte Informationen zu den Bedingungen der Aktion finden Sie auf der Internetseite des Anbieters.

4. DaimlerChrysler und AutoBank AG vereinbaren Kooperation
Die DaimlerChrysler Financial Services Austria GmbH erweitert ihr Produktportfolio um Gebrauchtwagen-Kredite. Kooperationspartner für das Kreditgeschäft ist die Wiener AutoBank AG. Die DaimlerChrysler-Handelsorganisation in Österreich kann ihren Kunden nun neben Leasing und Versicherungen erstmals Finanzierungen für Gebrauchtfahrzeuge anbieten.
Die AutoBank AG übernimmt als Kreditgeber die Abwicklung und Verwaltung des Finanzierungsgeschäfts. "Mit dieser Kooperation können wir erstmalig ein Konzept realisieren, bei dem wir ein Kreditprodukt über den Vertriebskanal einer herstellereigenen Finanzdienstleistungsgesellschaft anbieten" erklärt Andreas Zederbauer, Vorstand der AutoBank.

5. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick
ING-DiBa Direktbank Austria, Direkt-Sparen: 3,00% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
DenizBank, Tagesgeldkonto: 2,85% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
AutoBank, Einlagekonto: 2,80% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift

den kompletten Tagesgeld-Vergleich finden Sie im Internet unter:
http://www.modern-banking.at/vergleich-tagesgeld-10.php

Noch einen schönen Monat Juli.

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.at, Internet: www.modern-banking.at
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.at/impressum_at.htm
Disclaimer: www.modern-banking.at/disclaimer_at.htm