Newsletter: Direktbanken.News 04/2006

Willkommen zu den monatlichen News von modern-banking.at


Themenüberblick
1. Zinserhöhungen bei Sparbriefen
2. direktanlage.at gibt Jahresergebnis bekannt
3. Steyler-Bank auf Wachstumskurs
4. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick




1. Zinserhöhungen bei Sparbriefen
Seit Anfang März gab es Zinserhöhungen bei den Sparbriefen von DenizBank, direktbank.at, easybank.at, Generali Bank, Steyler-Bank und VakifBank. Dabei sind insbesondere die Konditionen von DenizBank und VakifBank interessant. Der 2-jährige Sparbrief bringt bei beiden Banken 3,25%, beim 5-jährigen Sparbrief bietet die DenizBank nun 4,00% und die VakifBank 3,875%. Bei der DenizBank gelten für Anlagebeträge ab EUR 25.000 höhere Zinssätze, jedoch sind bei beiden Anbietern Einlagen nur bis EUR 20.000/Kunde über den Einlagensicherungsfonds gesichert.

2. direktanlage.at gibt Jahresergebnis bekannt
Der österreichische Online-Broker direktanlage.at hat nach eigenen Angaben im Jahr 2005 das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte erzielt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg um 57% auf über 5 Mio. Euro. Das verwaltete Kundenvermögen wuchs um 628 Mio. Euro auf nunmehr 1,8 Milliarden Euro. Die Zahl der Kunden erhöhte sich im Jahresvergleich um 20% auf 36.000.

3. Steyler-Bank auf Wachstumskurs
Die Steyler-Bank legte bei der Bilanzpressekonferenz in Bonn die Geschäftszahlen für das Jahr 2005 vor: Die Geschäftsführer der Bank, Norbert Wolf und Jürgen Knieps verkündeten einen Rekord beim absoluten Wachstum der Bilanzsumme. Sie stieg um 18,5 Mio. Euro auf 197,2 Mio. Euro. Insbesondere die Sparprodukte trugen zu dieser Entwicklung bei. Zum 31.12.05 betreute die Bank insgesamt 14.172 Kunden (Vorjahr: 12.939 Kunden). Die Gewinne fließen in die entwicklungspolitische Arbeit der Steyler Missionare, die als siebtgrößte katholische Ordensgemeinschaft weltweit vertreten ist. Und die Missionare können sich freuen. Die Bank erwirtschaftete mit 1,55 Mio. Euro ein Betriebsergebnis, das 118.000 Euro über dem des Vorjahres liegt.
Seit 3,5 Jahren ist die Bank auch in Österreich vertreten. Zum 31.12.05 betreute sie hier 909 Kunden und verfügt über eine Bilanzsumme von 13,83 Mio. Euro.
Die Steyler-Bank möchte sich zukünftig stärker dem Bereich "Ethische Geldanlagen" widmen und plant hierzu einen Ethik-Beirat zu gründen, der die Bank fachlich begleitet. Dort sollen Vertreter des Ordens, Experten aus Gesellschaft und Wirtschaft über ethisches und wirtschaftliches Handeln diskutieren und konkrete Handlungsempfehlungen für die Bank geben.

4. Die besten Tagesgeldzinsen im Überblick
ING-DiBa Austria, Direkt-Sparen: 2,75% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
DenizBank, Tagesgeldkonto: 2,75% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift
AutoBank, Einlagekonto: 2,55% für das Gesamtguthaben, jährliche Zinsgutschrift

den kompletten Tagesgeld-Vergleich finden Sie im Internet unter:
http://www.modern-banking.at/vergleich-tagesgeld-10.php

Noch einen schönen Monat April.

m o d e r n - b a n k i n g

Geiselwieslach 4, D-66839 Schmelz
Tel.: +49 6887 9191770, E-Mail: info@modern-banking.at, Internet: www.modern-banking.at
Rechtsform: Einzelunternehmen, Inhaber: Frank Rassier, USt-ID Nr.: DE223559923

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Impressum: www.modern-banking.at/impressum_at.htm
Disclaimer: www.modern-banking.at/disclaimer_at.htm