Bankgeschäfte lassen sich bequem per Internet oder Telefon erledigen. Themenschwerpunkt auf modern-banking.at ist der österreichische Direktbankenmarkt. Sie erhalten einen aktuellen Überblick über Zinsen und Konditionen anhand unserer Produktvergleiche zu den inländischen Direktbanken, und darüber hinaus auch zu den Anbietern aus dem Euroraum, die sich über Landesgrenzen hinweg an Kunden in Österreich richten.

29.10.2014 |Meldung zum deutschen Bankenmarkt|

PSA Direktbank: 1,50% für Tagesgeld mit rasantem Eröffnungsprozess

Die deutsche Niederlassung der Banque PSA Finance S. A., Finanztochter des französischen Autobauers PSA Peugeot Citroën, gibt seit heute im Einlagengeschäft mächtig Gas. Am Sitz im hessischen Neu-Isenburg betrieb die Niederlassung über vier Jahrzehnte ausschließlich das Geschäft mit Finanzierungen, Leasing und Servicedienstleistungen rund um das Automobil. Jetzt bietet sie auch marktführende Konditionen beim Tagesgeld an. Im Einlagengeschäft tritt sie unter der Bezeichnung PSA Direktbank auf. Das Angebot lautet auf 1,50% p. a., ab dem ersten Euro und monatlich gutgeschrieben. Den Zins garantiert die PSA Direktbank bis 28.2.15, für alle die sich zum jetzigen Zeitpunkt dafür entschließen somit für gut vier Monate. Ihre Zinssätze für Festgeld sind ebenfalls gut, übertreffen die aktuellen Bestwerte jedoch nicht. Die PSA Direktbank verzinst bei 12-monatiger Laufzeit mit 1,50%, bei 2-jährgiger mit 1,65%, bei 3-jähriger mit 1,80% und bei 4-jähriger mit 1,95%. Die Mindestanlage beträgt hier EUR 500,00. EUR 100.000 je Privatkunde sind durch die französische Einlagensicherung geschützt. Das Tagesgeldkonto wird als Verrechnungskonto benötigt, muss zuerst eröffnet werden. Dessen Eröffnung ist beschleunigt: Wenige Minuten nach der Online-Registrierung erhält man per E-Mail seine IBAN-Nummer zum neuen Konto und die Daten für das Einloggen ins Online-Banking. Die erste Überweisung auf das Tagesgeldkonto kann so sofort angewiesen und von den Zinsen sofort profitiert werden. Um das Tagesgeldkonto uneingeschränkt nutzen zu können, muss die Eröffnung neben der Erstüberweisung noch durch das in einer Postfiliale durchzuführende PostIdent vervollständigt werden. Den PostIdent-Coupon dafür bekommt man im Online-Banking. Dort wird man zuerst aufgefordert ein neues Passwort festzulegen und kommt anschließend auf eine Seite, die den Status der Kontoeröffnung anzeigt und auch den Link zum Coupon enthält. Vertragsunterlagen müssen nicht ausgedruckt und eingeschickt werden. Falls das notwendige PostIdent ausbleibt, wird die PSA Direktbank nach 60 Tagen das Geld gemäß den gesetzlichen Vorschriften ohne Verzinsung zurücküberweisen. Nur volljährige Personen mit Meldeadresse in Deutschland können eröffnen. Gemeinschaftskonten lassen sich einrichten, wenn es maximal zwei Kontoinhaber sind, die über eine gemeinsame Anschrift verfügen. Die Konten werden online mittels mTAN (kostenfrei) geführt. Im Hinblick auf die Ausführungsfrist genügt es, wenn eine Rücküberweisung bis 18:00 Uhr an Geschäftstagen eingereicht wird, damit das Geld am folgenden Geschäftstag auf dem Empfängerkonto eingeht. In den Texten des Internetauftritts lehnt sich die PSA Direktbank überaus häufig sprachlich an die Autowelt an, aber mit unverbrauchten Wendungen. So heißt es zum Beispiel: "[…] holen wir das Geld unserer Kunden aus der Parkposition und lassen es ordentlich Fahrt aufnehmen", "auch auf langen Strecken leistungsstark", " […] steuern Sie Ihr Geld sofort auf die Gewinnerstraße"

27.10.2014 |Meldung zum deutschen Bankenmarkt|

Standard Chartered Bank ohne Produkt

Die Standard Chartered Bank nahm am vergangenen Donnerstag ihre Kreditangebote vom Netz. Seitdem finden sich auf ihrer Internetseite lediglich noch die Texte zur Bank, über den Verbleib von SofortKredit (Ratenkredit), DispoEasy (Rahmenkredit) und BusinessLine (Rahmenkredit für Selbständige) gibt es hier keinerlei Hinweis. Die Standard Chartered Bank stellte ihr deutsches Privatkundengeschäft ein. Die bestehenden Kreditverträge werden von der Ikano Bank fortgeführt. Ein Neuabschluss ist nicht mehr möglich, obwohl die Rahmenkredite das Portfolio der Ikano Bank sicherlich gut ergänzen würden. Es wurde keine Pressemitteilung zu der Transaktion veröffentlicht. Auch antworteten die Pressestellen der beiden Unternehmen nicht auf unsere schriftlichen Anfragen zu den Gründen der Geschäftsaufgabe und den Details der getroffenen Vereinbarung.

Standard Chartered ist eine international agierende Großbank mit Hauptsitz in London. Die eingestellten Aktivitäten im deutschen Privatkundensegment sind zurückzuführen auf die ehemals zum Kreditkartenkonzern American Express gehörende American Express Bank in Frankfurt. Die American Express Bank wurde Ende 2007 von Standard Chartered übernommen und später umbenannt.