Bankgeschäfte lassen sich bequem per Internet oder Telefon erledigen. Themenschwerpunkt auf modern-banking.at ist der österreichische Direktbankenmarkt. Sie erhalten einen aktuellen Überblick über Zinsen und Konditionen anhand unserer Produktvergleiche zu den inländischen Direktbanken, und darüber hinaus auch zu den Anbietern aus dem Euroraum, die sich über Landesgrenzen hinweg an Kunden in Österreich richten.

14.10.2014 |Meldung zum deutschen Bankenmarkt|

Gute Gelegenheit für ein Girokonto bei comdirect

Die comdirect wechselte den Abschlussanreiz beim Girokonto: Ihre Zufriedenheitsgarantie pausiert, stattdessen ist für den Zeitraum vom 14.10.14 bis 11.11.14 eine extrem hohe Geldprämie im Rennen. Während zuvor die Zufriedenen ohne zu kündigen EUR 50,00 erhalten konnten, sind es in der neuen Aktion EUR 150,00. Der Betrag setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Die Bedingungen sind nicht wirklich hart, bei normaler Nutzung dürften sie problemlos zu erfüllen sein. Teil 1 der Prämie - EUR 100,00 Aktivitätsprämie - wird im vierten Monat nach Kontoeröffnung gutgeschrieben, sofern in den ersten drei Monaten insgesamt mindestens fünf Buchungen je EUR 25,00 oder mehr durchgeführt werden. Teil 2 - 50,00 Zusatzprämie - überweist comdirect nächstes Jahr im Mai, wenn in drei von vier Monaten nach Kontoeröffnung Zahlungseingänge in Höhe von jeweils mindestens EUR 1.000 auf dem neuen Girokonto verbucht werden. Das muss kein Gehalt sein. Die EUR 1.000 dürfen sich auch durch mehrere Teilbeträge ergeben oder in bar eingezahlt werden. Die Kontoführung ist bei comdirect bedingungslos gebührenfrei, ganz ohne Mindestgeldeingang. Obendrauf gibt es beitragsfrei eine girocard zum Geldabheben bei der Cash Group und auch eine VISA-Karte zum gebührenfreien Geldabheben speziell im Ausland. Das beschriebene Angebot können Personen nutzen, die in den letzten sechs Monaten kein Girokonto bei comdirect hatten.

Bis gestern war es die Muttergesellschaft Commerzbank, die neue Kontoinhaber mehr als üblich beschenkte. Sie bot ihrerseits an den vergangenen zehn Wochenenden, jeweils von Freitag 16:00 Uhr bis Montag 9:00 Uhr, EUR 100,00 statt EUR 50,00 Startguthaben. Die Online-Tochter comdirect schließt nahtlos daran an.

09.10.2014 |Meldung zum deutschen Bankenmarkt|

DKB kündigt weitere Services an

Die Direktbank DKB hat bei der Kundenanzahl eine beachtliche Größenordnung erreicht, zählt seit Mittwoch drei Millionen Privatkunden. Aus diesem Anlass stellte sie auf ihrer Internetseite zusammen, auf welche neuen Services sich die Kunden in den nächsten Wochen freuen können. Insbesondere kommen zwei weitere TAN-Verfahren, die Legitimation per Videotelefonie und ein größeres Angebot an Fondssparplänen. Am 22./23.10.14 werden die Kunden zudem in einem 24-stündigen Live-Chat die Möglichkeit haben, direkt von den Vorstandsmitgliedern der Bank Auskunft zu erhalten, oder diesen Erwartungen und Vorschläge mitzuteilen.

Für das Banking gibt es bei der DKB ab Dezember pushTAN und chipTAN. Beim pushTAN-Verfahren erhält man die TAN mittels einer App. Sie heißt "DKB-pushTAN-App" und wird für iOS- und Android-Geräte verfügbar sein. Die App ist passwortgeschützt und gemäß den Angaben im System isoliert. Die Bank erlaubt in diesem Fall daher, Banking auf demselben Gerät per Smartphone oder Tablet zu betreiben. Die zweite Option ist chipTAN. Wer das nutzen möchte, muss sich einen separaten TAN-Generator zulegen, in den sich die zum Girokonto ausgestellte girocard einstecken lässt, um eine TAN zu generieren. Dadurch wird mehr Sicherheit erreicht als mit einem einfachen Generator. Ein solches Gerät kostet je nach Modell zwischen EUR 10,00 und EUR 15,00. Laufende Kosten entstehen bei keinem der beiden Verfahren. Während andere Banken die iTAN-Listen längst ausmusterten und auf mTAN umstellten, hielt die DKB bislang an diesen fest. Die iTAN-Listen sollen bei der DKB vorerst, vermutlich für eine Übergangsphase, bestehen bleiben. Die Video-Legitimation ist ab sofort im Einsatz. Sie kann ausschließlich für die Eröffnung des Girokontos von Personen mit Wohnsitz in Deutschland genutzt werden, alternativ zum PostIdent. Wie bei ING-DiBa und Süd-West-Kreditbank wird sie von der WebID Solutions GmbH bereitgestellt, täglich von 7:00 bis 22:00 Uhr. Und das Fondssparplanangebot, das plant die DKB Ende November von derzeit rund 180 sparplanfähigen Fonds auf mehr als 1.000 aufzustocken.

In der Zusammenstellung sind darüber hinaus neue Gelegenheiten hervorgehoben, bei Nutzung des hausinternen Bonusprogramms Punkte zu sammeln. Es gibt jetzt einen Punkt pro einen Euro Umsatz mit der VISA-Card und einmalig Punkte für die Nutzung des DKB-Cash als Gehaltskonto, für einen eingehenden Depotübertrag ab EUR 1.000 Wertpapiervolumen und für den Abschluss des Ratenkredits. Dafür entfielen aber auch Gelegenheiten, was nicht aufgeführt ist. Keine Punkte mehr gibt es für Guthaben auf dem Girokonto und für den Abschluss des Depots.

19.09.2014 |Meldung zum österreichischen Bankenmarkt|

MoneYou über Amsterdam nun in Österreich aktiv

Die niederländische Großbank ABN AMRO Bank N.V. bietet über ihre Online-Marke MoneYou seit Donnerstag auch österreichischen Kunden Tagesgeld und Festgeld an. Allerdings nahm man für den Markteintritt nicht den Aufwand einer Niederlassung im Land auf sich, sondern macht die Zinsangebote von der Zentrale in Amsterdam aus. In letzter Zeit nimmt die Anzahl der Offerten aus anderen EU-Ländern deutlich zu. Die Vorgehensweise bringt in der Regel nur schmalen Erfolg. Auf Kundenseite bestehen Hemmnisse, insbesondere da die Kapitalerträge selbst versteuert werden müssen. Wird es versäumt, die ausländischen Kapitalerträge zu deklarieren, ist dies durch die Kontrollmitteilungen ermittelbar, zu denen die niederländischen Banken gegenüber den Finanzbehörden verpflichtet sind, Anonymität besteht hier nicht. Auch unterliegt die Vertragsbeziehung dem Recht am Firmensitz des Anbieters. MoneYou ist sich bewusst, dass die Zinsanlage dadurch erschwert wird, spricht das Thema Steuern auf moneyou.at gleich mehrfach an und gibt eine Anleitung, wie ganz einfach richtig zu versteuern sei. Weil die Bank keine Niederlassung errichtete, um ihre Betriebskosten gering zu halten, ermögliche das, langfristig attraktive Zinsen zu bieten. Auch soll es keine großen Werbekampagnen geben. Im Gespräch mit dem WirtschaftsBlatt erklärte Liesbeth Rigter - sie ist Geschäftsführerin von MoneYou sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland, Belgien und Österreich - dass nicht jeder Österreicher MoneYou kennen müsse, sondern die Zielgruppe über fokussierte Werbung im Internet besser erreicht werden könne. 2001 hat MoneYou in den Niederlanden begonnen, ist 2011 nach Deutschland gegangen und 2012 nach Belgien. In Deutschland und Belgien bestehen Niederlassungen. Die Anzahl der Kunden ist mit insgesamt 400.000 angegeben. In der Vergangenheit war MoneYou tatsächlich regelmäßig auf den Top-Positionen zu finden. In Österreich ist der Anbieter jetzt mit einem Tagesgeldzins von 1,40% eingestiegen. Der Zins ist variabel und wird vierteljährlich gutgeschrieben. Er ist auf gleicher Höhe wie bei Renault Bank direkt, jedoch wird wohl eher den Franzosen der Vorzug gegeben, weil diese monatlich gutschreiben und in Wien vertreten sind. Für Festgeld zahlt MoneYou bei 6 Monaten 1,50% und bei 12 Monaten 1,60%, ab EUR 500,00 Mindestanlage. Das sind 0,20% (6 Monate) und 0,10% (12 Monate) mehr als bei den besten österreichischen Instituten. Positiv: Der Kunde hat bei MoneYou trotz der festen Fristen eine Option, vorzeitig auszusteigen, der Zins wird dann reduziert, in beiden Fällen zeitanteilig auf 0,70%.

Am Anfang steht die Eröffnung des Tagesgeldkontos, auch wenn man fest anlegen möchte. Der neue Kunde kann sich einloggen und einzahlen - gleich nachdem er online das Tagesgeldkonto beantragt hat. Es müssen keine unterschriebenen Eröffnungsunterlagen übermittelt werden, denn MoneYou wickelt nahezu alle Vorgänge papierlos ab. Bis zur vollständigen Legitimation bleibt das Konto für Auszahlungen aber zunächst gesperrt. Es wird eine abgeleitete Identifikation hereingenommen: Während des Antrags kann der Antragsteller eine Kopie seines Ausweises online hochladen oder entscheiden, sie später zu übermitteln. Die Meldeadresse ist wahlweise mit einem aktuellen Meldezettel nachzuweisen, einem Bankkontoauszug oder einer Rechnung für Gas, Wasser, Strom, Telefon oder Handy. Der Antragsteller muss als Referenzkonto über ein österreichisches Girokonto verfügen und darüber die erste Einzahlung vornehmen. Nach Vorliegen der Nachweise und Eingang der Ersteinzahlung wird MoneYou freischalten. Zum Tagesgeldkonto lassen sich bis zu fünf Unterkonten mit jeweils eigener Kontonummer einrichten, was ein übersichtliches Ansparen für unterschiedliche Ziele ermöglichen soll. Die Unterkonten können passend zum Sparziel mit individuellen Namen benannt und mit einem Foto versehen werden. Die aufgelaufenen, noch nicht gutgeschriebenen Zinsen werden tagesaktuell angezeigt. Telefonisch ist die Bank unter einer für die Anrufer kostenfreien Telefonnummer erreichbar. Für Einlagen bei MoneYou gilt die Einlagensicherung der Niederländischen Zentralbank, die je Privatkunde und Kreditinstitut bis EUR 100.000 greift.